Wunderschönes Florenz!

View Gallery
8 Photos
Wunderschönes Florenz!
domenico-loia-274169

Wunderschönes Florenz!
ilya-orehov-61253

Wunderschönes Florenz!
jonathan-korner-149032

Wunderschönes Florenz!
joshua-earle-233782

Wunderschönes Florenz!
mark-tegethoff-130158

Wunderschönes Florenz!
mike-enerio-193884

Wunderschönes Florenz!
sebastian-b-221555

Wunderschönes Florenz!
tolga-kilinc-183454

Dieser Stadt Italiens habe ich mein Herz geschenkt! Ich betrat schon des Öfteren die geschichtsträchtigen Pflastersteine von Florenz, lernte sie stets aufs Neue kennen, entdeckte neue Plätze und Gassen und verliebte mich immer wieder in den unglaublichen Charme dieser Stadt – ohne Frage, hier sollte man auf jeden Fall mindestens einmal gewesen sein!

Florenz ist mit seinen ca. 380.000 Einwohnern die größte Stadt der Toskana, trotzdem findet man auch den besonderen Zauber einer kleinen italienischen Stadt in ihr. Sie liegt am Fluss Arno, der wie eine grazile Schlange die Stadt teilt. Jahrhundertealte Brücken zieren das Stadtbild und sorgen für die einzigartige Ausstrahlung. Florenz wird auch als Stadt der Medici bezeichnet, denn diese Familie hatte sehr großen Einfluss auf die Entwicklung der Metropole.

Wenn man Florenz erkunden möchte, misst man nichts: Grüne Hügel und typische Landschaften der Toskana genauso wie die Magie des Stadtinneren, die Kunst und Architektur umgibt einen schier auf jeden Platz. Seit Jahrhunderten werden Reisende aus aller Welt von dem Zauber dieser Stadt angezogen. Hier sollte man mit offenen Augen durch die Gassen schlendern, immer wieder innehalten und alles in sich aufsaugen, denn Florenz ist wie ein riesiges Kunst-Museum unter freiem Himmel. Die Sehenswürdigkeiten sind unglaublich umfangreich und überwältigend.

Kleiner Tipp: Florenz ist mit Abstand die touristischste Stadt in der Toskana – wer der Menschenmenge aus dem Weg gehen und mit etwas Ruhe und angenehmerer Atmosphäre die Stadt erkunden möchte, sollte entweder von November bis Mitte Dezember oder von Jänner bis Anfang März hinreisen.

Places to see in Florenz!

Duomo Santa Maria del Fiore und Piazza Duomo:

Schon in den Anfängen der Stadtgeschichte befand sich hier das religiöse Zentrum von Florenz. Hier findet man Dom, Baptisterium und Campanile auf engstem Raum. Das Stadtbild wird von der roten Kuppel und des weiß-bunten Glockenturms des Domes geprägt und ist zugleich auch das Herzstück von Florenz.

Battistero San Giovanni:

Der Schutzheilige von Florenz ist Johannes der Täufer und ihm wurde eine Taufkirche geweiht und gehört mit der Klosterkirche San Miniato zum ältesten mittelalterlichen Bauwerk der Stadt.

Piazza San Lorenzo:

Hier findet ihr täglich einen farbenprächtigen und facettenreichen Trödelmarkt mit den verschiedensten Artikeln, Lederwaren, Taschen und alles Nötige und Unnötige – ein Platz zum schmökern – nehmt auf jeden Fall ein Stück als Erinnerung für euer Zuhause mit!

Piazza San Marco:

Das ist einer der beliebtesten und aufregendsten Plätze von Florenz. Hier trifft sich einfach jeder – Touristen, Studenten, Gaukler und Einheimische! Man könnte hier stundenlang sitzen und Menschen aus allen Kulturen und Schichten beobachten und würde nicht müde werden.

Piazza Santissima Annunziata:

Gehört mit zu den schönsten Plätzen, in der Mitte befindet sich das berühmte Reiterstandbild von Großherzog Ferdinand I. sowie zwei Barockbrunnen von Pietro Tacca.

Galleria degli Uffizi:

Die Uffizien sind ein definitives MustSee in Florenz – auch Kunstmuffel kommen nicht daran vorbei! Hier findet man die bedeutendsten Gemälde der Welt von den größten Künstlern der Geschichte und das darf man sich einfach nicht entgehen lassen! Geht entlang des Marmorbodens der Anlage und saugt den Geruch des Ortes und der Geschichte die euch umgibt auf!

Ein Tipp: Wer vermeiden will 2 Stunden für ein Ticket anzustehen, sollte unbedingt vor dem Besuch ein Ticket online vorab reservieren und kaufen.

Giardino di Boboli:

Mit dem Bus oder per Taxi – ganz egal mit was, hier müsst ihr rauf! Diese wunderschöne grüne und weitläufige Hügelanlage lädt zum Träumen und Herumschweifen ein. Unzählige Brunnen, Zypressen-Alleen, Statuen und Laubengängen zeichnen das typische Bild eines italienischen feudalen Parks des 16. Jahrhunderts wider.

          

Essen und Trinken:

Hier sollte jeder seine kulinarischen Highlights selber erkunden und entdecken. In jeder Gasse erwartet euch ein tolles Restaurant oder eine zauberhafte Bar.

Ein kleiner Tipp: In Italien geht man gern auf einen Aperitivo, bekommt aber nicht nur ein alkoholisches Getränk, sondern ein paar wirklich sehr leckere Köstlichkeiten dazu serviert. Wenn ihr auf der Suche nach einem wirklich tollen Aperitivo-Lokal seid, dann sucht besser nicht auf den großen touristischen Plätzen, geht einfach ein bisschen ins Stadtinnere und ihr werdet mit Sicherheit überrascht.

Es gibt ein einziges Restaurant, das meine absolute Florenz Empfehlung ist, man muss es auf jeden Fall ausprobieren: Aqua al 2!

Es gab einen Historiker der für die Geschichte von Florenz prägend war – Niccoló Machiavelli! Ihm zu Ehren schließen wir mit einem von ihm stammenden Zitat ab:

„Es ist von der Natur dem Menschen nicht gestattet, still zu stehen. Wie sie daher ihre höchste Vollkommenheit erreicht haben und nicht mehr steigern können, müssen sie sinken. Ebenso, wenn sie gesunken sind, durch die Unordnungen zur tiefsten Niedrigkeit herabgekommen, und also nicht mehr sinken können, müssen sie notwendigerweise steigen. So sinkt man stets vom Guten zum Übel und steigt vom Übel zum Guten.“

Jasmina

Travel Pioneer

No Comments Yet

Comments are closed